Die Story

Ich bin Anton Belak. Ich betreibe seit 48 Jahren Schießsport. Ich arbeite seit über 35 Jahren als professioneller Coach. Als Schütze, der in einer Kleinstadt geboren wurde, bin ich vom Schießen auf der Wiese bis zur Nationalmannschaft weit gekommen. Obwohl ich als Junior bis auf den Titel des Meisters der Tschechoslowakei erfolgreich war, hatte ich nicht wirklich genug Wissen, um mich effizient weiterzuentwickeln. Als ich 19 war, bekam ich eine Einladung in einen Armeeclub, wo ich Profischütze werden konnte. Gleichzeitig erhielt ich eine Zulassungszusage an der Universität, an der ich viel Wissen lernen konnte, um in Zukunft ein erfolgreicher Coach zu sein.

Ich entschied mich für das Studium mit dem Gedanken, weiterhin als Amateur zu schiessen. Leider hat meine Leistung so stark nachgelassen, dass ich aus der Nationalmannschaft gefeuert wurde und damit auch meine Ausrüstung und Waffen verloren habe. Als Student hatte ich nicht die Ressourcen, um hochwertige Ausrüstung und Waffen zu kaufen, und die Rückkehr auf das Niveau vor 5 Jahren machte für mich keinen Sinn. Als Schütze war ich total am Boden zerstört und sehr unglücklich in einer tiefen Depression, weil ich verloren habe, was ich wirklich liebte. Ein Jahr vor dem Studium-Ende bekam ich von meinem Trainer das Angebot, in einem Spitzensportzentrum zu arbeiten. Obwohl ich vom Ende meiner Schützenkarriere immer noch sehr enttäuscht war, habe ich mich entschieden, das Angebot anzunehmen.

Wie ich habe die richtige Schiesstechnik gefunden?

Als Schütze wollte ich genau wissen, wie man Spitzenleistungen erbringt. Während meines Studiums in Anatomie, Biomechanik, Psychologie und Sportdidaktik dachte ich darüber nach, wo ich als Sportler einen Fehler gemacht hatte. Dann als Trainer habe ich meine ganze Energie darauf verwendet, die richtigen Trainingsmethoden und -abläufe zu finden. Ich habe den ganzen Tag entweder alleine oder mit Sportlern trainiert. Ich nutzte die Gelegenheit, in einem einfachen Zimmer direkt am Schießstand zu wohnen, um keine Zeit mit Reisen zu verschwenden. Ich habe nächtelang nicht geschlafen und meine Gehirnfäden gequält, indem ich nach der richtigen Schusstechnik gesucht habe. Ich habe als Trainer Fortschritte gemacht, aber die richtigen Lösungen kamen trotzdem nicht.

Ich begann sogar mit Autohypnose und Meditation, weil ich das Gefühl hatte, dass die Lösungen durch den Schleier des normalen Denkens verdeckt waren. Durch jahrelanges Bemühen und eine Reihe unglaublicher transzendentaler Erfahrungen habe ich gelernt, das Gehirn auszuschalten und etwas Entferntes und Unverständliches für den gesunden Menschenverstand wahrzunehmen. Und plötzlich kam es während einer Meditation. Licht am Ende des Tunnels. Mit den Informationen, die wir erhielten, begann alles einen Sinn zu ergeben. Obwohl ich noch einige Jahre geduldig auf einen wirklichen Erfolg warten musste, folgte ich den Ideen, die ich in den Meditationen eingefangen hatte. Ich entwickle sie und nehme immer noch neue an. Es ist einfach. Schalten Sie das Gehirn aus, schalten Sie das Ego aus und nehmen Sie wahr. Lösung und Hilfe werden kommen, Sie müssen nur geduldig und ruhig sein. Die Idee des Live-Online-Trainings kam auf die gleiche Weise.

Die Erfolge

Unsere Athleten haben fantastische Erfolge und Ergebnisse erzielt. Er gewann dreimal den Titel des ISSF Schütze des Jahres und einmal die Goldene Scheibe. Sie gewannen Medaillen bei den Olympischen Spielen und gewannen zehnmal den Weltmeistertitel. Sie stellten zum Beispiel neue Weltrekorde auf, gewannen viele weitere Medaillen bei Weltmeisterschaften, Europa, Asien, Weltpokalen und WP-Finals usw.

In 3×40 zum Beispiel erreichen 1185 Ringe und oft 1180 und mehr, selbst in den wichtigsten Wettbewerben. Es gibt 633,2 Ringe in der AR und einige Schützen haben schon als Junioren viele Ergebnisse über 630 gehabt. In der Liegendt holte Gönci die erste olympische Medaille für die Slowakei. Bisher liegt in der historischen Tabelle der ISSF auf Platz 2 im 3×40 und auf Platz 4 im Luftgewehr. Es gibt noch mehr unserer Schützen, die zu Legenden geworden sind, wie zum Beispiel Marcel Bürge und andere.

Wer sind unsere Studenten?

Aktuell haben wir zum Beispiel Sportler aus Mexiko, USA, Indien, Deutschland und anderen Ländern. Unsere Athleten erzielen sehr schöne Ergebnisse. In 3×40 sind es beispielsweise 1176 Ringe und oft 1170 und mehr. In AR sind es 627,8 Ringe, aber bald werden es Ergebnisse über 630 sein. In Liegend sind es 625 Ringe.
Fast alle unsere Athleten kennen wir nur über das Internet. Trotzdem wächst ihre Leistung sehr schnell und sie werden erfolgreich. Sie stellten zum Beispiel einen neuen Landesrekord auf, gewannen mehrere Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften usw.

Referenzen

Bill Mach, Michigan, USA

Coach

Online-Training – für uns war es wunderbar, weil wir so viele Detailarbeiten bekommen haben, von denen wir nichts wussten.

Online training – for us it was wonderful because it allowed us to get a lot of the detailed work that we didn’t know about.

Raymond Kane, Ireland

Coach, for many years national team member

Jetzt habe ich gemerkt, dass es einen anderen Weg gibt, den Anton-Weg. Ich kann sogar in meinem Alter Stabilität schaffen und habe keinerlei Rückenschmerzen. Es ist wunderbar.

Now I realized there’s another way, there’s the Anton way. I can actually create stability even at my age and no back pain whatsoever. It’s amazing.

Unser Team

Wir sind eine Gruppe von Trainern, die unseren wunderbaren Sport lieben!

Unser Ziel ist es, Schützen mit der reichen Erfahrung zu versorgen, die wir als Schützen, aber auch als Trainer für Weltklasse-Athleten in vielen Ländern Europas und Asiens gesammelt haben.

Unsere Trainer